Rotterdam ist innovativ, kreativ, weltoffen – und ein bisschen ruppig. Wir zeigen Ihnen die dynamischste Stadt der Niederlande!

Nach der vollständigen Zerstörung des Stadtzentrums im Zweiten Weltkrieg, ist Rotterdam aus den Ruinen auferstanden und hat sich als kreativer Hotspot neu erfunden. Die Stadt mit dem größten Hafen Europas bietet auch die höchste Dichte an architektonischen Experimenten in den Niederlanden. Hochglanz-Hochhäuser stehen neben winzigen, unkonventionellen Nachverdichtungsprojekten, Architekturikonen neben Bottom-up-Initiativen. Kein Wunder, dass die Stadt eine florierende Architekturszene hat, zu der auch namhafte Büros wie OMA und MVRDV gehören.
architour organisiert Führungen, Vorträge und Events zu Architektur und Städtebau in den Niederlanden, geleitet von lokalen Architekten. Seit 2004 entwickeln wir maßgeschneiderte Exkursionen - in Rotterdam, Amsterdam und anderen Städten in den Niederlanden. Die Entfernungen sind kurz, so dass man problemlos mehrere Städte innerhalb einer Reise besuchen kann.

Wir bieten eine breite Palette an Touren an, entwickeln aber auch Programme nach Ihren Wünschen. Vorträge über Stadtentwicklung, Treffen mit lokalen Entscheidern, Touren zu Spezialthemen - alles ist möglich. Ein lokaler Architekt vermittelt Ihnen einen hervorragenden Einblick in die niederländische Herangehensweise an räumliche Planungsaufgaben.

Unser Team besteht derzeit aus 14 erfahrenen Guides, die Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch oder Japanisch sprechen. [ssba]

Anneke Bokern
Anneke Bokern
Paul Vlok
Paul Vlok
Architekturführungen in Rotterdam
Utrechtsedwarsstraat 30B
NL - 1017WG Amsterdam

+31-6-12464628
[email protected]
Anfrage
 

Kundenlob

“Mit architour waren sowohl die inhaltlichen Aspekte der Tour überragend gut, zudem haben sie bei der Gestaltung des Rahmenprogramms einen top-Job gemacht. Wer mit 20 Kunden im Schlepptau anreist, ist heilfroh, wenn es eine "klappt alles"- Garantie gibt.”
K Haake - HSP Consulting - St. Gallen (Schweiz)
Rotterdam Team

Image credits

Image 8: Ossip van Duivenbode